Neues Projekt1

Peru: Ernährung sichern und Umwelt schützen im Hochland von Peru(GNO0439)

Die ersten Lebensjahre eines Kinders sind von besonderer Bedeutung für ihre geistige und körperliche Entwicklung. In Peru leiden jedoch rund 25 Prozent der Kinder an Mangelernährung. Viele Kinder haben daher Lernschwierigkeiten in der Schule. Darüber hinaus sind im Hochland von Peru nur wenige Frauen an Entscheidungsprozessen beteiligt und verfügen nicht über ein eigenes Einkommen, das sie in die Gesundheit und Ernährung ihrer Kinder investieren können.

Das Projekt wird dazu beitragen, die Ernährungssituation von Kindern unter fünf Jahren in Colquepata (Cuzco) zu verbessern. Auch Mangelernährung von Schwangeren und stillenden Müttern wirkt sich negativ auf die Gesundheit des Kindes aus, weshalb ein besonderes Augenmerk auf sie gelegt wird. Das Projekt soll außerdem dazu beitragen, dass Frauen befähigt werden, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und für ihre Rechte einzustehen. So soll eine langfristige Veränderung der bestehenden Stereotype von Männern und Frauen erreicht und die Gleichheit der Geschlechter gefördert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.